Pearl City und Papas Bierstube

Uns wurde empfohlen, doch mal Pearl City, den Markt für gefälschte Waren zu besuchen. Also auf ins Taxi, 15 Minuten fahren und schon waren wir da.

Zuerst einmal waren wir sehr überrascht, wie leer der Markt an einem Sonntagabend war. Wir haben mit vielen Menschen, vor allem natürlich Ausländern wie uns gerechnet, aber weit gefehlt.

Auf mehreren Etagen kann man hier von Schuhen, Klamotten, Fussballtrikots bis Teeservice allen möglichen Kram kaufen. In einer Etage gibt es nur Schmuck, unglaublich. Da ist ein Schmuckladen am anderen und man fragt sich, wie die alle überleben können.

Wir wollten eine Regenjacke kaufen und haben dort eine Jacke von Jack Wolfskin gefunden und anprobiert. Der Anfangspreis lag bei 180 Yuan, was etwa 23 Euro entspricht. Die Jacke war uns zu dünn, was wir dem Verkäufer klar machen wollten. Uns ging es gar nicht mal so sehr ums Verhandeln des Preises, aber der Verkäufer hat uns einfach nicht verstanden oder verstehen wollen und tippte immer weiter auf seinem Taschenrechner rum und ging immer weiter runter mit dem Preis. Irgendwann haben wir aus Mitleid die Jacke für 30 Yuan , also knapp 4 Euro gekauft. Vielleicht hat sich der Verkäufer trotzdem gefreut, weil der Wert noch niedriger war und wir immer noch zu viel gezahlt haben, wir wissen es nicht.

Anschließend hatten wir noch keine Lust wieder nach Hause zu fahren und haben die Umgebung erkundet. Dabei sind wir auf die Kneipenstraße gestoßen, aber eigentlich nur deshalb, weil da einfach eine Lokomotive rumstand. Warum die Lokomotive da steht lasse ich hier mal weg, es hängt aber mit der chinesischen Geschichte und Mao zusammen.

Jedenfalls reihen sich hier Restaurant an Restaurant und später Kneipe an Kneipe. Man kann hier chinesisch, indisch, spanisch, deutsch, französisch, japanisch, amerikanisch usw. essen.

Bei den Kneipen gibt es eine belgische Brasserie, ein Irish Pub, eine kanadische Kneipe (an dem Abend mit cooler Lifemusik), Bars mit allen möglichen Getränken, die Shanghai Brauerei und “Papas Bierstube”, wo man in Kürze auch Oktoberfest feiern kann.

Das Dunkelbier der Shanghai-Brauerei kann ich an dieser Stelle nur weiterempfehlen.

Wir hatten jedenfalls einen schönen Abend.

One thought on “Pearl City und Papas Bierstube

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s