Hangzhou – Perle am Westsee

Nur 180 Kilometer und knapp mehr als eine Zugstunde von Shanghai entfernt liegt Hangzhou mit etwa 6 Millionen Einwohnern.

Die Stadt ist wirklich sehenswert und man muss unbedingt den Westsee besuchen.

Unser Hotel war direkt am Nordufer des Sees (zu empfehlen, wenn man das seeeehr chinesische Frühstück in Kauf nimmt) am Beginn des Baidamms.

Da wir nur den Samstag und den Sonntagvormittag zur Verfügung hatten, sind wir nur im Bereich des Sees gewesen und haben diesen praktisch umrundet.

Man kann gemütlich über die beiden Dämme laufen und auch mit den Ausflugsbooten ein wenig abkürzen.

Auf der Stadtseite sind schöne Parkanlagen und Promenaden.

Aber auch hier gilt, man ist nicht alleine unterwegs.

Eine der Aussichten von der Paradiesinsel heißt „Drei Weiher spielen den Mond“ und ist auf dem 1-Yuan-Geldschein abgebildet.

Blick über den Westsee

Drei Weiher spiegeln den Mond

Das ist die Lei Feng Pagode am Südufer.

Blick von der Lei Feng Pagode Richtung Stadt.

Hier hätte man sich wieder kostümieren können.

In der Altstadt gibt es ein Apothekenmuseum in der sehr alten Apotheke Huqingyu Tang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s