Cap Reinga und der vielleicht berühmteste Leuchtturm Neuseelands?

Wir sind von Paihia über Kerikeri bis an die Nordspitze der Nordinsel gefahren.

Die einzige Straße windet sich knapp 100 Kilometer über hügeliges Gelände, bis man irgendwann alle Ortschaften hinter sich gelassen hat, zum Parkplatz am Kap. Von dort sind es nochmal knapp 500 Meter bis zum Leuchtturm.

Warum auch immer hatte ich diesen Leuchtturm als Profilbild bei WhatsApp, jetzt war ich wenigstens mal dort.

Übernachtet haben wir ganz in der Nähe auf einem freien Campinpplatz in der Tapotupotu Bucht, ziemlich nah am Wasser.

Auch wenn dort doch einige Leute waren, so fühlte man sich trotzdem wirklich frei und hatte seine Ruhe.

Am beeindruckendsten war allerdings der grandiose Sternenhimmel. Ohne störende Lichtquellen konnte man wahnsinnig viele Sterne sehen. Das hat man wirklich sehr sehr selten.

Auf dem Rückweg sind wir noch mal kurz an den riesigen Sanddünen vorbei, wo man mit kleinen Brettern runterfahren kann und zum 90-Meilen-Strand. der sich an der ganzen Westküste entlangzieht.

Hier jetzt ein paar Bilder von der Tapotupotu Bucht, wo wir übernachtet haben.

So sah es dann am nächsten Morgen mit Sonnenschein aus.

Das sind die riesigen Dünen, auf denen man mit Brettern hätte runterfahren können.

Das ist der 90-Mile-Beach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s