Krabi – Willkommen im Massentourismus

Wir sind gerade in Thailand am Meer. Kommenden Dienstag geht es zurück nach Shanghai. So ist der Plan. Wir hoffen, dass der Flug dann auch wirklich geht. Das wäre auch sehr gut, weil sich die Gerüchte verdichten, dass man noch 14 Tage in „Hausquarantäne“ gehen soll. Offiziell ist das aber bisher nicht. Besucher von außerhalb des Compounds darf man sowieso schon nicht mehr bekommen. Einkaufen geht wohl, aber alles nur mit Maske. Schauen wir mal.

In Krabi regiert leider der Massentourismus, das ist überhaupt nicht unser Ding. Wir haben es aber überstanden. Der Ort wo wir waren, Aonang Beach, ist voller ausländischer Touristen. Nochmal fahren wir da gewiss nicht hin. Auch die Ausflüge sind mehr eine touristische Massenabfertigung und die Strände an den wirklich traumhaften Inseln völlig überlaufen.

Mittlerweile sind wir über Bangkok nach Bang Saen weitergezogen, etwa eine Autostunde südlich von Bangkok Richtung Pattaya.

Hier sind wir in einem kleinen Bungalow auf einer riesigen Freizeitanlage, mit großem Pool und in der Nähe des Strandes. Bisher war es aber zu windig, um im Meer baden zu gehen, obwohl es sehr heiß ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s