Schlendern in der Wukang Lu

Früher hieß sie Ferguson Lane, benannt nach dem amerikanischen Missionar John Ferguson, heute Wukang Road. Hier befinden sich viele Häuser im europäischen Stil aus dem frühen 20. Jahrhundert, in denen bekannte chinesische Persönlichkeiten gewohnt haben, die mir aber alle nichts sagen. Mittlerweile gibt es einige schöne Restaurants und Cafés (wie zum Beispiel das Sichuan Citizen, sehr zu empfehlen).

Sehr berühmt ist das Wukang Building, das 1924 als Normandy Apartments gebaut wurde. Für Architekturfans eine Freude, so wird es beschrieben. Gebaut wurde es vom ungarischen Architekten Laszlo Hudec, der viele Gebäude in Shanghai bauen ließ.

Man kann gemütlich die Straße unter den Bäumen entlangwandern und sich die Häuser von außen bewundern. In einem kleinen Museum sind einige der Gebäude als Modell zu sehen. Wenn man eine Pause benötigt, kann man schön im Peets Café oder im Marienbad Café sitzen und den Menschen zusehen, die hier vorbeieilen.

Hier die Normandy oder Wukang Apartments.
Jeder noch so kleine Schuppen wird irgendwie genutzt.
Das ehemalige italienische Konsulat.
In der Wukang Lu 378 sind viele Cafés und Restaurants.
Der Balkon wird „Romeos Balkon“ genannt.
Solche kleinen Pflastersteine befinden sich hier um die Baumstämme.
In der Changle Road findet man diesen kleinen Cookieladen.
Villen im mediterranen Stil.
Das ist das China Welfare Institut in der Wuyuan Road, die sich um Kinder kümmern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s