Ein Herz für Minderheiten

In unmittelbarer Umgebung unseres Hotels befindet sich ein Minderheiten“Museum“ der Völker Yunnans. Die Provinz hat 26 Minderheiten, von 13000 bis 4 Millionen Menschen umfassend.

Für alle dieser Völker gibt es ein kleines Dorf oder einige Gebäude, wo das Leben der Menschen und ihre Kultur dargestellt wird. Den ganzen Tag finden Tanz- und Gesangsaufführungen statt. Für uns als Ausländer ist das grundsätzlich ganz interessant, weil man natürlich viele Völker so gar nicht kennt und man viel lernen kann.

Wie es tatsächlich um die Situation der Minderheiten bestellt ist, kann man als Außenstehender nur schlecht beurteilen und das möchte ich auch gar nicht.

Wir haben jedenfalls viele sehr freundliche und aufgeschlossene Menschen getroffen. Manchmal kamen wir uns selbst wie eine Minderheit im Museum vor, und auch im Hotel haben wir bisher nur einen weiteren Ausländer, einen Kanadier, getroffen (der aber mit einer Chinesin verheiratet ist).

Und es ist auch lustig zu sehen, wie wir uns mit unseren doch wenigen Chinesischkenntnissen mit den Leuten verständigen können. Meist wollen sie das Alter unserer Tochter wissen, warum wir in China bzw. in Yunnan sind, was wir beruflich machen usw. Diese Antworten haben wir natürlich schon häufig gegeben. Und auch viele Chinesen holen ihre Englischkenntnisse raus. Es ist einfach spannend.

Ich habe keinen genauen Überblick mehr, welches Gebäude usw. von welchem Volk stammt. Seht es mir nach. Bei einigen Sachen weiß ich es noch. Gefühlt haben auch gar nicht alles gesehen. Mit Kind ist der Rhythmus ein anderer und irgendwann ist die Luft raus.

Aufführung bei den Yi

Es gibt auch einen tibetischen Teil mit einem wunderschönen Tempel, indem ich aber innen nich fotografieren durfte.

Das ist der tibetische Tempel.
Unser Mittagessen.
Überall stehen diese wunderschönen Tore.
Das war ein Haus bei den Blang.
Das müsste bei den Lahu gewesen sein.
Wir haben uns amüsiert.
Ein mongolisches Dorf gab es auch. Die Jurten konnten nur leider nicht besucht werden und sahen noch reparaturbedürftig aus.

Hier noch Bilder vom Naxi-Dorf. Eine unserer weiteren Stationen Lijiang ist eine Naxi-Hochburg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s