Xishan – Die Westberge von Kunming

Die Westberge befinden sich direkt am Dianchi-See etwas außerhalb vom Stadtzentrum Kunmings.

Am Seeufer, ganz in der Nähe unseres Hotels kann man sich in einem kleinen Park romantisch fotografieren, naja, etwas kitschig, aber hier steht man drauf.

Am Seeufer befindet sich die Talstation einer Seilbahn, die zunächst über den See und dann weiter hoch zu den Westbergen schwebt.

Oben kann man sich diverse Tempel ansehen, das Grab und das Denkmal für Ni Er besuchen (von dem hatte ich bereits mal berichtet, weil in Shanghai ein Denkmal von ihm steht und er die Nationalhymne geschrieben hat) und weiter hoch mit einem Sessellift fahren und sich weitere Pavillions usw. anschauen.

Denkmal für Ni Er
Taihua -Tempel
Blick auf den See und die Stadt
Ein Pavillion voller guter Wünsche.

Den Sessellift haben wir mit unserer Tochter aus Sicherheitsgründen dann nicht genommen und sind stattdessen wieder runtergefahren. Wir hatten uns etwas mehr versprochen von diesem Ausflug.

Stattdessen ging es in die Stadt, um noch einen Kaffee zu trinken und uns noch einen kleinen Eindruck von der Innenstadt zu verschaffen.

Einmal Kaffee in der Tüte bitte!
Der Kaffee war in einer Plastiktüte und dann in dieser Papiertüte.

Ganz schön sind die Ost- und die Westpagode, die nur wenige hundert Meter voneinander entfernt stehen. Ansonsten fanden wir die Innenstadt eher nicht so schön.

Das ist die Ostpagode. Die Westpagode sieht genauso aus.
Eines der Wahrzeichen Kunmings am Jinbi-Platz.
Unser Hotel.
Vielleicht weiß jemand, wie diese Blume heißt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s