Hogchoker

So heißt die Band, in der Simon singt und Saxophon spielt.

Ihr kennt Simon nicht?

Wir haben Simon mit seiner Familie im Hotel in Dali kennengelernt. Auch sie waren mit anderen befreundeten Familien unterwegs in Yunnan. Während die Kinder im Pool waren oder abends schliefen, haben wir uns unterhalten und ein paar Bier zusammen getrunken. Er erzählte uns, dass er aus England stammt, seine Frau aus Serbien, das er Lehrer an einer englischen Schule in Shanghai ist und in einer Band spielt.

Natürlich tauscht man am Ende die WeChatkontakte aus und er versprach uns die Termine für die kommenden Konzerte mitzuteilen. So kam es dann auch.

Am vergangenen Samstag war es dann soweit. Seine Band tritt auf. Zusammen mit 3 anderen Bands bzw. Künstlern. Da niemand motiviert war mitzukommen bin ich also alleine zum Pub gefahren, wo das Konzert stattfinden sollte.

Ich direkt zum Eingang hin und wollte zunächst noch ein Ticket kaufen. Am Eingang erstmal die Frage, ob ich denn auf der Liste stehen würde, dann bräuchte ich kein Ticket und Einlass ist im übrigen auch noch nicht.

Ok, Simon angeschrieben und kurze Zeit später stand ich auf seiner Gästeliste und kam umsonst rein.

Die Gäste waren bunt gemischt, viele Ausländer, z.B. Engländer, Neuseeländer, Schotten, Franzosen, Kanadier, teilweise tätowiert, teilweise lange Haare, aber auch viele Chinesen, manche etwas extravagant, manche eher brav angezogen.

Zu Beginn spielte eine chinesische Band, das war für den Anfang ganz gut. Gespannt war ich aber eher auf die 2. Band, die Hogchoker.

White Ink
Hogchoker, mit Simon am Saxophon.

Simon war der Sänger bei den ersten Liedern und zwischendurch gab es immer mal Einlagen mit dem Saxophon. Die Musik ist eher Punkrock würde ich sagen. Er war jedenfalls in seinem Element und hat auf der Bühne alles gegeben. Bei den späteren Liedern kam noch eine junge chinesische Sängerin mit knappem Outfit dazu. Die Band hat den Laden erstmal gerockt und die Stimmung wurde immer besser.

Danach kam ein Rapper, das war ok, ist aber auch nicht meine Musikrichtung.

Skinny OG

Zum Schluss ging noch mal richtig die Post ab mit der Heavy Metal Band „Round Eye“. Da flogen die Haare und es wurde wild getanzt. Ich fand es cool.

Round Eye
Braves Kleidchen und schicke Handtasche.

Also vielleicht mal bei YouTube oder Spotify nachschauen und reinhören.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s