Zhenru Tempel

Nur 4 Haltestellen mit der Metro von der geschäftigen Jiangsu Road ist man in der Altstadt von Zhenru. Viel zu sehen ist von der ursprünglichen Altstadt aber nichts mehr, jedenfalls habe ich nichts vorgefunden, obwohl dort Teile als Altstadt auf der Karte eingezeichnet waren. Umso schöner, und das war auch der Grund meines Besuchs dort, war der Tempel.

Bewohnt wird der Tempel noch immer von Mönchen und man sieht sie auch und hört sie beten. Der Tempel ist etwa 800 Jahre alt und gehört zu den 4 alten buddhistischen Tempeln Shanghais. Errichtet als Wanshou-Tempel in der Song-Dynastie wurde er nach einem Wiederaufbau im Jahre 1320 in der Yuan-Dynastie vom Mönch Yong An in Zhenru-Tempel umbenannt. So, jetzt aber genug Geschichte.

Hier in den Seitengebäuden wohnen die Mönche.

Das ist die 53 Meter hohe Thusness-Pagode, die erst 1999 gebaut wurde. Rings um die Pagode befinden sich sehr viele Gebetsmühlen.

Der Tempel lohnt sich, die angebliche Altstadt eher nicht. Da haben wir in Shanghai schon schönere Orte gefunden.

Man erkennt es leider nicht so gut und ich konnte es auch nicht besser fotografieren, aber die Frauen haben sich zum Kartenspielen in dieser Einfahrt getroffen.

Solche Fahrzeuge findet man hier auch immer, ich finde sie einfach knuffig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s