Lost in Chongming

Über den chinesischen Nationalfeiertag konnten wir Shanghai ja leider nicht verlassen, also sind wir für 3 Nächte nach Chongming gefahren. Nach 85 Kilometern und diesmal nur 90 Minuten Fahrzeit (ohne Staus, verhältnismäßig wenig Verkehr) haben wir es ins Sheraton Hotel geschafft.

Kurz vor der Brücke nach Chongming. Die Brücke erinnert uns an die zwischen Kopenhagen und Malmö.

Das Hotel ist ok, das Schwimmbad und die Spieleecken sind ganz gut. Das war unser Hauptanliegen, damit unsere Tochter auch was davon hat. Das Hotelzimmer hatte sogar Plüschtiere, ein Kinderzelt mit Kuschelwolken und ein rosa Schwein, sowie Legosachen zum Basteln. Das war natürlich toll für sie. Das Frühstück war vernünftig, das Mittagessen im chinesischen Restaurant ganz lecker, aber überteuert und das Abendessen war auch in Ordnung.

Wenn man sich auf Tripadvisor anschaut was man auf Chongming so machen kann, dann findet man ganze vorn u.a. die Mahota Farm. Wir dachten uns, toll, ein Öko-Bauernhof mit Tieren zum Streicheln usw., genau das richtige für uns. Leider war die Adresse dort unbrauchbar und nur übers Hotel haben wir den genauen Standort rausbekommen. Dort angekommen war erstmal das Tor zu, aber nach kurzer Zeit kam eine ältere Frau und ließ uns rein. Man hat uns neben dem normalen Eintritt auch noch angeboten dort zu essen zu, für insgesamt 158 Yuan pro Person (68 Yuan für Kinder) und wir haben zugesagt. Es sah generell alles toll, sauber und ordentlich aus und wir haben uns schon auf das Mittagessen gefreut.

Hier hätten wir essen können.

Zuvor wollten wir uns noch ein wenig umsehen und die Schweine, Kaninchen und Enten suchen. Die Enten hatten wir schnell gefunden, die Kaninchen und Schweine allerdings nicht. Nur einen verwaisten Schweinestall.

Der verlassene Schweinestall.

Nach einiger Zeit kam auf einem kleinen Wagen ein Mann vorbei und wollte wissen, was wir hier machen und ob wir angemeldet wären. Wir erklärten ihm, dass wir Eintritt bezahlt hätten und auch das Mittagessen wäre schon geklärt. Allerdings fand er das nicht ok und telefonierte erstmal rum. Anschließend wollte er unseren grünen Gesundheitscode. Ok, kein Problem für uns. Trotzdem bat er uns mit Nachdruck, dass wir doch bitte gehen sollen und er das Geld erstatten würde. Das hat dann auch nach einigem hin und her geklappt. Wir haben das Geld in bar wiederbekommen. Die Dame, die uns trotzdem bewirten wollte, hat er zurechtgewiesen, vermuten wir jedenfalls. So wirkte es auf uns. Den genauen Grund für unseren Rauswurf haben wir nicht erfahren. Das sind halt die wenigen negativen Erfahrungen die man hier in China auch machen kann. Man kann also davon abraten dorthin zu fahren.

Wir haben dann auf dem Rückweg eine Nudelbude gefunden, wo wir zu dritt für 48 Yuan (etwa 6 €) gegessen und getrunken haben.

Unsere Nudelbude rechts, sieht zwar nicht so einladend aus, aber man muss sich trauen.
Müllabfuhr und Bordsteinfeger

Am Nachmittag haben wir uns noch dieses Fahrrad für uns 3 ausgeliehen und sind mal eine Runde von knapp 6 Kilometern zu einem See gefahren. Es war mühsam kann ich nur sagen. Keine Gangschaltung, unsere Tochter etwas müde, gefühlt Schritttempo, wir waren danach platt. Zumindest war es lustig und die Chinesen haben uns belächelt. Die wären nicht auf die Idee gekommen so weit zu fahren. Wahrscheinlich sind die Fahrräder im Hotel nur Deko für lustige Bilder.

Vor dem Hotel haben wir noch dieses Hochzeitspaar beim Bildermachen entdeckt. Der Rasen wurde bestimmt von den Frauen im Vordergrund links vorher noch etwas fein gemacht.

Am See selbst war nix los, es war dort eher ein Erholungsgebiet und man konnte nicht wirklich an den See ran. Alles ist immer anders als man das so erwartet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s