Song QingLing – die Mutter der Nation

Auf einem meiner Spaziergänge durch die Stadt bin ich auch mal in der Residenz von Song QingLing gewesen.

Als Frau des ersten chinesischen Präsidenten der chinesischen Republik 1911/12 Sun Yatsen gilt sie als „Mutter der Nation“. Sie hat nämlich viele Kindergärten, Krankenhäuser usw. gegründet und war politisch aktiv

Sie lebte in diesem Haus von 1948 bis zu ihrem Tod im Jahre 1981. Mittlerweile ist hier ein Museum und man kann sich auf dem Gelände umsehen.

Sie hat auch einen eigenen Wikipedia-Eintrag, also bei Interesse mal nachlesen.

Das ist das Wohnhaus. Hier kann man leider nicht rein.
Das ist die Ausstellungshalle mit ihrem Marmordenkmal davor.
Rückseite ihres Wohnhauses.
Blick in den Garten, in dem sie viele Empfänge und Teeparties durchführte.
Eines Ihrer Autos, ein Geschenk der Sowjetunion.
Ein chinesisches Modell.

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem Museum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s