Ab in die Weihnachtsferien

Hurra, wir haben es geschafft. Wir sind in Yunnan.

Bis zuletzt haben wir gebangt und gehofft, ob wir unsere Weihnachtsferien außerhalb Shanghais verbringen können. Es hätte ja jederzeit wieder einen 14-tägige Anwesenheitspflicht in Kraft treten können und dann wäre der Urlaub praktisch ausgeschlossen gewesen.

So konnten wir doch den geplanten Flug nach Xishuangbanna am vergangenen Sonntag antreten. Wir waren im Sommer ja schon mal für ein paar Tage hier und es hat uns ziemlich gut gefallen. Deshalb haben wir uns entschieden, nochmal 10 Tage in dieser Ecke zu verbringen. Zudem fühlt es sich einfach nicht wie China an, eher wie Thailand. Die Kultur ist einfach eine andere und die Leute sind auch anders.

Außerdem ist es sonnig und warm, auch wenn es morgens noch etwas trüb und kühl ist. Auf jeden Fall besser als die letzten 14 Tage in Shanghai, in denen wir meistens Wetter wie im deutschen November hatten.

Wir wollten auch unbedingt nochmal auf den Nachtmarkt, der einfach riesig und wahnsinnig schön ist. Das hatten wir im Sommer alles noch nicht so richtig erfasst. Unser Hotel liegt direkt in der Nähe des Marktes und man hört die Leute bis spät in die Nacht auf der Straße. Für 3 Nächte ist das ok, dann ziehen wir noch für eine Woche etwa 15 Kilometer aus Jinghong raus in eine kleine Bleibe direkt am Mekong. Wir sind gespannt.

Das ist Hotel hier ist jedenfalls sehr chinesisch und das Frühstück eine Überraschung.

Der Nachtmarkt mit Dajin-Tempel.
Überall kann man sich dieses Kostüme leihen und sich fotografieren lassen.
Auch die Kleinsten werden zu Prinzessinnen gemacht.
So leer ist die Treppe hinter dem Tempel, bevor der Nachtmarkt startet.

Hier noch ein paar Bilder aus dem Mantingpark.

Rund um unser Hotel sind viele große Hotels zu finden.
Diese Ampel regelt den Verkehr vor dem Tempel.
Hier wird Kaffee verkauft, wie unschwer zu erkennen ist.
Ich mag diese Bilder einfach. Männer, die ihre Frauen oder Freundinnen fotografieren müssen
Am Eingang zum Dajin-Tempel.
Flaschenparade
Wer kennt diese Früchte? Wir haben sie vorher noch nie gesehen.

Mal schauen, was uns hier noch so erwartet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s