Im alten Kashgar

Heute morgen hat uns dann der Fahrer um 10 Uhr am Hotel abgeholt und zum Stadttor der Altstadt gebracht, wo jeden Morgen eine Tanzaufführung stattfindet. Man kann es nur erahnen, wir waren nicht allein.

Als wir dann in der Altstadt waren, waren wir erstmal von den wunderschönen Häusern beeindruckt. Wie hat es hier wohl vor ein paar hundert Jahren ausgesehen und was muss hier los gewesen sein? Die Region ist sehr muslimisch geprägt und man hat den Eindruck, man sei in Nordafrika oder dem Orient.

Dieses Instrument wird hier noch gespielt. Wir haben es mehrfach gesehen.
Das ist ein gemütliches Café.
Überall sind Verkaufsstände für allen Nippes.

Wir sind dann noch weiter zur Idkah-Moschee, einer der größten Moscheen Chinas. So groß wirkte sie jetzt aber nicht auf uns, wahrscheinlich weil man nicht so viel davon besichtigen kann.

Das ist der Eingang zur Moschee bzw. zur Anlage.

Bevor wir allerdings in die Moschee reinkonnten, es war noch Gebetszeit, sind wir in ein nahegelegenen Teehaus gegangen. Auf dem Boden sitzend und Tee trinkend haben wir den Klängen der Musiker am Eingang gelauscht. Echt chillig.

Auch einen riesigen Mao gibt es. Toll geschmückt wie vieles in der Stadt zum 100. Geburtstag der Kommunistischen Partei. Sogar auf Taxen gab es Werbung bzw. Botschaften zum Parteijubiläum.

Zu Abend gegessen haben wir dann in einem kleinen Restaurant auf einem riesigen Basar. Persönlich fand ich den Bereich mit den Gewürzen und Kräutern am tollsten, weil es da einfach so schön riecht.

Generell merkt man schon, dass man hier in einem ganz anderen Teil Chinas ist. Man sieht mehr Sicherheitskräfte und die Fenster musste man etwa 40 Minuten vor der Landung am Flughafen auch schließen, damit man keine Militäranlagen fotografiert. Ich lasse das mal unkommentiert.

Außerdem ist man hier in einer anderen Zeitzone. In China gibt es da aber keinen Unterschied, ob man nun in Shanghai oder Kashgar lebt, es ist immer die gleiche Zeit, auch wenn tausende Kilometer dazwischen liegen. Das hat halt zur Folge, das der Tag in Shanghai von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang aktuell von 5.00 bis 19.00 Uhr geht und in Kashgar von 7.40 bis 22.23 Uhr. Für uns ist das zur Zeit etwas ungewöhnlich, weil es spätestens um 19.30 Uhr in Shanghai dunkel ist. So lange Abende kennen wir seit 2 Jahren nicht mehr, als wir das letzte Mal in Deutschland waren.

Ein Gedanke zu “Im alten Kashgar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s