Im Sportmuseum

Die Tage verfliegen und mein letzter Beitrag liegt schon wieder über eine Woche zurück. Zeit mal wieder aktiv zu werden. Dabei war es nicht langweilig. Wir haben viel Zeit drinnen und bei Freunden verbracht und den wegen Krankheit ausgefallenen Geburtstag unserer Tochter mit ihren Kita-Freunden nachgeholt.

Wir waren oft drinnen, weil es hier ziemlich viel geregnet hat, auch wenn die Temperaturen dabei immer sehr hoch waren. Seit 2 Tagen kann man endlich wieder ohne Regenschirm raus und auch die Terrasse endlich nutzen.

Nächsten Mittwoch gehen auch die Kita und die Schule wieder los und man hört von vielen Eltern, wie froh sie darüber sind. Auch wenn es weiterhin viele Auflagen gibt (es gibt wieder einige Fälle in China) und Eltern immer noch nicht im neuen Schuljahr aufs Schulgelände dürfen, so wird es doch einen regulären Schul- und Kindergartenbetrieb geben. Immerhin!! Auf Reisen außerhalb Shanghais soll man derzeit auch verzichten und ob wir in der Golden Week Anfang Oktober raus dürfen, kann man derzeit bezweifeln.

Aber ich wollte euch ja eigentlich Bilder vom neuen Sportmuseum am Volkspark zeigen. Letzte Woche hatte ich nämlich mal einen Tag kinderfrei und so bin nochmal ins neu gestaltete jüdische Museum nach Hongkou (da hatte ich ja schon mal drüber berichtet) gefahren und anschließend ins Sportmuseum.

Im ehemaligen YMCA-Gebäude ist das Sportmuseum.

Auch wenn das Sportmuseum keinen Eintritt kostet, sind dort am Eingang insgesamt 6 Personen damit beschäftigt, einem die kostenlose Eintrittskarte auszustellen und die Temperatur- und Gesundheitscode-Kontrolle durchzuführen. Das mag aus westlicher Sicht ziemlich komisch sein (ich finds persönlich auch ein wenig übertrieben), aber so bekommt man in China die Vollbeschäftigung hin. Einer kontrolliert am Eingang zum Kartenschalter die Temperatur und den Gesundheitscode, eine Frau kümmert sich um das Absperrband, damit immer nur eine Person oder Familie am Schalter steht und für die Karte selbst braucht man noch 3 Leute. Eine Person gibt die Passdaten, die Telefonnummer und den Namen in den Computer, Einer holt die gedruckte Karte aus dem Drucker und gibt sie dem Dritten, der macht einen roten Stempel drauf und gibt die Karte wieder der ersten Person, die sie mir dann aushändigt. Am Eingang selbst ist nur eine Person, die dann allerdings die Temperatur nochmal misst, meinen Gesundheitscode auch noch mal sehen möchte dann noch die Eintrittskarte bestaunt.

Ist man dann allerdings drin, kann man sich über die Sportgeschichte Shanghais informieren, von den Anfängen aus der Zeit, als die Briten und Franzosen hier Sport gemacht haben bis in die heutige Zeit mit den olympischen Medaillengewinnern aus Shanghai.

Bilder von früher, als die Briten und Franzosen Golf und Tennis spielten, auf die Pferderennbahn gingen und ruderten.
Olympiamedaille von 1916, die dann nicht stattfanden.

In einem Raum gibt es viele Exponate zu den olympischen Spielen, Medaillen, Maskottchen usw.

Die Anfänge von Olympia.
Gedenkteller von den Olympischen Spielen.1928 in Amsterdam.
Gedenkmedaille zum 100. Geburtstag der modernen olympischen Spiele.
Porzellanteller verschiedener olympischer Spiele. Besonders amüsant der von München 1972 unten links.
Olympiamaskottchen
Flamme der Paralympics 2008 in Peking
Olympische Fackeln von 1936 bis heute.

Weiterhin werden Sportler aus Shanghai gewürdigt.

In diesem Raum geht es um die Sportstadt Shanghai und die Veranstaltungen, die hier regelmäßig stattfinden, z.B. Formel 1, Fußball, Tennis Masters, Snooker, Marathon, Tischtennis usw.

Die Fußballvereine Shanghai Shenhua und SIPG (jetzt Shanghai Port FC).
Signierte Snookerbälle von Teilnehmern des Snooker Masters.
Schuhe von Usain Bolt

Wer mal hin möchte: 150 Nanjing Road West, geöffnet Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s