Frohe Weihnachten aus Shuhe

Frohe Weihnachten an unsere Familien und Freunde in nah und fern.

Wir verbringen unser letztes chinesisches Weihnachtsfest in Shuhe in der Provinz Yunnan. Uns hatte der Ort so gut gefallen, dass wir hier einfach nochmal hinfahren wollten.

Hier schon mal eine erster Eindruck vom Hotel und dem Ort. Mehr Bilder folgen noch in den nächsten Tagen.

Unsere schöne kleine Unterkunft in Shuhe.

Im Moment ist hier sehr wenig los. Es sind nur wenige Touristen unterwegs. Sehr schade für die Menschen, die auf den Tourismus angewiesen sind. Die Läden und Restaurants sind sehr leer. Aber die Leute sollen nicht reisen und viele Chinesen bleiben dann halt zu Hause, auch wenn die Fallzahlen von Covid sehr gering sind.

Es ist nachts etwas unter Null Grad und tagsüber um die 10 Grad Celsius. Die Luftqualität ist sehr gut und es ist sehr angenehm.

Das ist eine alte Steinbrücke.

Einen Ausflug haben wir ins Jadewasserdorf gemacht, ein wichtiger Ort für das Volk der Naxi.

Im Jadewasser-Dorf.
Das ist der Naturgott der Naxi.
Tempelanlage der Naxi
Unsere Tochter möchte nicht mehr laufen.
Trotz Kletterns konnte ich ihr noch die Funktionsweise eines Wasserrades erklären. Bildungsauftrag erfüllt.
Altes Haus in Baisha, einem Nachbardorf von Shuhe.
Diese Frau ist 88 Jahre alt und verkauft immer noch getrocknetes Obst. Im Hintergrund das Jadedrachen-Schneegebirge.

In den nächsten Beiträgen kommen noch mehr Bilder aus dieser wunderschönen Landschaft, vom Lashi-See, vom Dorf Shaxi und natürlich von Shuhe.

Außerdem geht es morgen weiter nach Shangri-La (für 2 Nächte) und dann noch mal nach Lijiang.

Bleibt gesund!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s