Safari in Shanghai

Mit etwas Verspätung kommt noch ein Beitrag über unseren Ausflug in den Safaripark im Dezember.

Nach unserer Nacht im Yunhe Yebo Hotel (echt zu empfehlen, sehr freundliches Personal, sauber und leckeres Frühstück) ging es mit dem Shuttlebus zum Safaripark. Morgens um 9.30 Uhr war noch nichts los und so sollte es auch tagsüber bleiben. Kaum jemand hat gerade Urlaub und Ferienzeit ist auch nicht.

So hatten wir den Park fast für uns alleine. Mit dem typischen Wägelchen ging es zum Abfahrtsort der Busse, die die Leute durch den Wildtierbereich fahren, wo die Tiere frei herumlaufen. Die Kinder wollten den Käfigbus nehmen, aus dem man die Tiere auch füttern kann, allerdings nur die Giraffen und Zebras. Die Raubtiere leider nicht, das wäre bestimmt ein Spaß geworden mit den Kindern.

Außerdem sind wir dann noch eine Runde mit dem Boot über den kleinen Teich gefahren. Der chinesische Bootsführer hat tapfer alles über die Tiere auf Chinesisch erklärt, allzu viel verstanden haben wir allerdings nicht. Er hat auch nicht gefragt, ob wir überhaupt Chinesisch können. Nun gut, wir haben zumindest verstanden, dass die Störche aus Deutschland kommen.

Es war wirklich entspannt. Kaum Leute, die Kinder konnten noch Karussell fahren und ein Eis essen (vom Roboter bereitgestellt) und eine kleine Vorführung mit Pelikanen, Hunden und Brillenbären gab es auch noch (wie absurd).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s