Tag 19 – Frohe Ostern

So fangen bei uns derzeit die Tage an. Man wacht auf und hat schon die Nachricht auf dem Handy, dass gleich wieder ein Test stattfindet. Hurra, man kann wieder vor die Tür, denkt man sich. Endlich mal wieder draußen rumlaufen.

Das Testen erträgt man mittlerweile und fragt sowieso nicht mehr nach dem Sinn. Wenn man 19 Tage in der Wohnung ist und +/-10 Mal getestet wurde (plus mehrerer Selbsttests), kann man da noch negativer als negativ sein? Wo soll man sich da eigentlich angesteckt haben?

Gescheite Auskünfte bekommt man auf Rückfrage auch nicht. Nun gut. So nutzen wir den Test dazu, ein wenig durch den Compound zu laufen und Ostersonntag haben wir uns einfach am Clubhaus testen lassen und nicht vor unserer Tür. Der Weg ist weiter und auf dem Rundgang haben wir noch Lebensmittel abgeholt. Das Wetter war auch einfach zu gut, als das man direkt wieder in die Wohnung gehen möchte. Offiziell dürfen wir ja nicht rumlaufen, aber die Guards sagen auch nichts weiter. Zudem machen das viele Leute, selbst die chinesischen Bewohner spazieren rum.

Wie es weitergeht ist immer noch unklar. Ostermontag gab es einige Anrufe von Bewohnern beim Nachbarschaftskomitee, Rückfragen beim Deutschen Konsulat usw. Leider auch mit widersprüchlichen Aussagen, mal konnten wir raus, dann hieß es, wir sollen abwarten, bis es neue Informationen von der offiziellen Stelle oder wem auch immer gibt. Es gab seit dem 8. April keinen Fall mehr im Compound und nach unserer Informationslage sollen wir rumlaufen können, aber so richtig weiß keiner Bescheid und der vorauseilende Gehorsam unseres Managements scheint einer klaren Entscheidung zuwiderzulaufen. Vereinzelt gehen Leute aber schon spazieren. Zumindest sehen wir das hier von unserer Terrasse aus. Selbst Chinesen, auch denen geht diese Ungewissheit auf den Keks.

Zum Glück haben wir unsere Terrasse.
Da schmeckt auch das Ananasbier.

Was für das Rumlaufen im Compound spricht ist, dass man in diesen Wohnvierteln am 18., 19. und 21. April einen Selbsttests und am 20. April einen PCR-Test machen soll. So ist unseres Wissens die Strategie für die „kontrollierten Gebiete“.

Da aber jeder Compound die Vorgaben anders interpretiert und hier niemand was entscheidet, hängen wir weiter sinnlos rum und folgen der alten chinesischen Strategie: Abwarten und Tee trinken.

Auch die Tester/innen haben mal etwas Spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s