Tag 59 – Ausflug nach Qingpu

Heute ist Sonntag, der 29. Mai 2022.

Die Fab 4 mal anders.

Hurra, wir können jetzt relativ problemlos aus dem Compound raus.

Wir können uns in unserem Stadtbezirk Qingpu frei bewegen, kommen aber nur mit Nachweis eines PCR-Tests irgendwo rein. Aber immerhin, es tut sich was und die Menschen nutzen die gewonnene Freiheit. Testen müssen wir weiterhin, die Frist ist aber von 48 auf 72 Stunden verlängert worden.

Kurz vor der Mautstation auf der Autobahn wird kontrolliert.
Kontrollen auch an den Autobahnabfahrten.

Wir haben das Wochenende trotz regnerischem Wetter für kleine Fahrradtouren genutzt. Da wir nicht Richtung Innenstadt kommen, hier werden wir immer noch an den Stadtteilgrenzen zurückgewiesen, sind wir dann Richtung Westen gefahren. Immer mehr Menschen und Autos sind unterwegs, in den Parks wird schon wieder gesungen und getanzt und wenn wir ab Mittwoch wieder unsere komplette „Freiheit“ wiederhaben, dann können wir hoffentlich nächstes Wochenende mal in die Innenstadt.

Hier durften wir nicht weiter. Aber links hatten ein paar Läden auf und trotz Zaun bekamen wir ein warmes Bierchen.
Warmes Bier für 2 durstige Ausländer gab es von diesem freundlichen Herrn.
So schön grün und ländlich kann Shanghai auch sein.

In der Innenstadt wurde bereits schon wieder auf den Straßen gefeiert, teilweise allerdings so heftig, dass die Anfu Road inzwischen wieder geschlossen wurde und es auch keinen Alkoholverkauf mehr in der Gegend gibt. Bei aller Freude, übertreiben und total ausnutzen sollte man die derzeitige Situation auch nicht.

Diese Kirche in unserer Nähe ist mir bisher nie aufgefallen.
Hunde erobern die Stadt.

Überall an den Straßenrändern sieht man mittlerweile Friseure, die für wenig Geld die Haare schneiden. Wir haben spontan angehalten und innerhalb von 4 Minuten war ich meine Haare los. So schnell hat das noch niemand geschafft. Ich war seit über 2 Monaten nicht mehr beim Friseur und bin gerade sehr dankbar dafür. Es wird immer wärmer und man schwitzt unter zu vielen Haaren.

10 RMB, etwa 1,40 € kostet das Haare schneiden am Straßenrand.
Der günstigste und kürzeste Friseurbesuch meines Lebens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s