Himmelstempel und himmlischer Frieden – Auf nach Peking (Teil 1)

Letzten Freitag war hier Drachenboottag und damit Feiertag. Also sind wir mit unserem Besuch mit dem Zug nach Peking.

1318 Kilometer in 4,5 Stunden mit dem Schnellzug. Saubere Bahnhöfe, alles pünktlich auf die Minute. Was für ein Service im Zug.

Alles lief reibungslos. Also konnten wir Freitagnachmittag noch zum Himmelstempel gehen. Der ist in einem großen Park gelegen und wir konnten dort bequem zu Fuß hin, nachdem wir uns ordnungsgemäß bei der Polizei angemeldet hatten.

Die Halle des Erntegebets oder der Himmelstempel gilt als das vollkommenste Werk klassisch-chinesischer Baukunst. Der Himmelsaltar gilt als Zentrum des Himmelskults.

Das ganze Areal ist sehr beeindruckend und der Park sehr schön zum spazieren.

Sonntagvormittag waren wir dann auf dem Platz des himmlischen Friedens. Dort hinzukommen war aber umständlich. Wie auf dem Bahnhof oder Flughafen musste man durch einen Sicherheitscheck und viele Leute hatten das gleiche Ziel, sodass wir erst mal in einer großen Menschentraube standen. Hier hat man sehr deutlich gemerkt, wie groß die Angst vor Demonstranten auf diesem Platz ist. (Bilder dazu um Teil 2)

In die verbotene Stadt haben wir es leider dieses Mal nicht geschafft, aber an der chinesischen Mauer bei Mutianyu waren wir noch. Davon allerdings im nächsten Beitrag.

Das ist die Abfahrtshalle in Shanghai, Bahnhof Hongqiao, einem der größten Bahnhöfe Asiens.

Blick zur Halle des Erntegebets

Rund um den Platz stehen diese Gebäude mit Ausstellungen zur Geschichte.

Blick ins Innere des Tempels.

Das ist der Fastenpalast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s