Eindrücke aus Harbin

Am vergangenen Wochenende waren wir in Harbin, ganz im Norden Chinas.

Man merkt hier durchaus schon den russischen Einfluss durch die Architektur und die russischen Geschäfte.

Die Temperaturen sind dort derzeit sehr niedrig. Minus 20 Grad Celsius sind hier gerade normal und es fühlt sich noch kälter an. Dick anziehen war angesagt, 2 Paar Socken, über die Hosen noch eine Skihose, dicke Pullis und Jacke mit Kapuze gegen den kalten Wind.

Grund für unsere Reise ist das Eislaternenfest, sowie die Eis- und Schneeskulpturen, die in 2 großen Parks ausgestellt sind. Die Parks befinden sich auf der Sonneninsel mitten im zugefrorenen Fluss.

Da es so viel in der Stadt zu sehen gab, mache ich mehrere Beiträge draus. Es wäre schade um die vielen tollen Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Meine Fotohand war zwischendurch eingefroren, weil ich so viele Bilder gemacht habe.

Man kann dort nicht nur die Skulpturen ansehen, sondern auch ganz viel rodeln, Eislaufen, Schneescooter fahren und und und…

Das ist die russisch-orthodoxe Sophienkathedrale. Man kann sie aber nicht innen besichtigen. Es soll ein Museum drin sein.

Überall in der Stadt kann man noch Schuhe, Mützen usw. kaufen.

Das ist die Zhongyang Straße, die Hauptstraße der Stadt.
Rechts und links der Hauptstraße waren noch Stände aufgebaut und für die Kinder gab es diese Eisrutschen.
Für die ganz Mutigen: Maden, Skorpione, Spinnen und Tausenfüssler etc. Guten Appetit.

Das ist an der Promenade am Flussufer. Überall stehen dort diese Schneeskulpturen rum.

Das ist der Blick auf den zugefrorenen Fluss, wo man allerlei machen konnte.
An der Promenade am Abend.
Das Mädchen hat einfach nur einen Becher mit Wasser hinter sich geworfen und es entsteht sofort diese Wolke.
Auf dem Fluss kann man sich die folgende Dinge ansehen.

Bananaboot mal anders.
Hier konnte man für knapp 10€ 5 Minuten über Eis und Schnee donnern. Ich fands cool.
Denkmal für die Flutopfer in den 50er Jahren.

Das war unsere Vorsuppe in einem russischen Lokal, Borschtsch.

In dieser Baracke wartet ein Schuster auf Kundschaft.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s