Tag 41 – Ein Bericht aus einer Zeit vor dem Lockdown- Im Metallspielzeugmuseum

Um euch nicht ständig aus dem Lockdown zu berichten, kommt hier mal ein Artikel aus der Zeit davor, als man noch durch die Stadt ziehen konnte. Der Beitrag liegt schon so lange in meinen Entwürfen und hat auf die Veröffentlichung gewartet, aber auf einmal haben sich die Ereignisse überschlagen und wir waren „gefangen“.

Es gibt in Shanghai irgendwie alle möglichen verrückten Museen und Ausstellungen. Nach meinem Besuch im Glasmuseum bin ich nämlich noch zum Metallspielzeugmuseum gefahren. Gefunden habe ich das eher zufällig in meiner Karten-App und da es in der Nähe war bin ich halt da auch noch hin.

Von außen erwartet man nicht gerade ein Museum in dem Gebäude. Das ganze Areal sah eher runtergekommen aus und ich habe mich schon gefragt ob ich an der richtigen Adresse bin. Aber die Guards am Eingang haben auf eines der Gebäude gezeigt und mich dorthin geschickt. Die unteren Etagen waren aber alle leer und überall lag Dreck und Bauschutt rum. Mir kam dann einer der Guards hinterhergelaufen und hat mir den Aufzug gezeigt und gesagt, ich solle damit in die 4. Etage fahren. Tja und dann stand ich alleine am Eingang des Museums.

Wie viele Leute sich wohl hierhin verirren? Warum ist das in so einem schäbigen Gebäude so weit weg vom Schuss? Und warum sammelt jemand Metallspielzeug? Und warum stehen dann auf einmal auch Legosachen rum? Fragen die ich nicht beantworten kann.

Jedenfalls hat sich da jemand viel Mühe gegeben und fleißig Spielsachen gesammelt und stellt das alles jetzt aus. Eintritt hat das Museum übrigens auch nicht gekostet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s